Rückblick: 21.5. Bioladen Schwarzenberg – Großer Verkostungstag

Geschrieben von am 21. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

IMG_4441

Das Team vom Biomarkt Schwarzenberg lud am 21.5. zur Produktvorstellung und Verkostung ein. Einige Vertreter namhafter Firmen waren vor Ort und vieles konnte man an den kleinen Tischchen probieren. Auf dem Foto ist Matthias Drechsel und eine Vertreterin der Fa. Sonnentor zu sehen, wie sie gerade einen Cocktail aus Glückstee probieren.

Mmmh…lecker – bei den vielen Kostproben war man nach dem Rundgang nicht nur reicher an Produkt- und Geschmackwissen, sondern auch gut und gesund gesättigt.

Wir danken – gerne einmal wieder…

IMG_4421 IMG_4425

IMG_4424

 Kontakt:

BioMarkt Schwarzenberg mit Bistro
Straße der Einheit 115, 08340 Schwarzenberg;
Tel.: 03774/1744710
E-Mail: info@biomarkt-schwarzenberg.de
Website: www.biomarkt-schwarzenberg.de

 

Rückblick: 19.5. Netzwerktreffen bio-dresden-elbland

Geschrieben von am 21. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-dresden

IMG_4418

In dem idyllischem Ort Pesterwitz trafen wir uns am 19.5. diesmal bei Kirsten von der Heiden in ihrem Garten. Am wärmenden Feuer kamen wir nach der Vorstellungsrunde fröhlich ins Gespräch und tauschten uns über die aktuellen Netzwerkaktivitäten im Großraum Dresden aus. Dabei wurde die Erweiterung der Bezeichnung bio-dresden-elbland festgelegt, damit wir die Gebiete Meißen bis zur sächsischen Schweiz in die Vernetzungen mit einbeziehen können.

IMG_4420

Kirsten von der Heiden: neue Netzwerkkoordinatorin für bio-dresden-elbland.

Das erste Netzwerktreffen bio-dresden fand am 24.04.2014, also rund vor einem Jahr statt, wiederum ein Jahr nachdem der Impuls bei einer Messe in Chemnitz durch bio-erzgebirge in unsere Region übersprang. Seither hatten wir viel Freude bei den Treffen, zu denen je die Einladenden auch ihre Arbeitsmethode oder Produkte vorstellten, bevor die uns gemeinsam derzeit bewegenden Themen des “MiteinanderSeins” angesprochen wurden. Ganz herzlicher Dank gebührt Katalin & Thomas Heise, die das Netzwerk bis zur einstimmigen Übergabe des Netzwerk”knotens” an Kirsten von der Heiden am 31. März 2015 mit getragen und verbunden haben.
Kirsten hatte das Netzwerk bio-dresden mit den umliegenden Regionen auf der Konferenz in Eibenstock vorgestellt und dort auch bereits ihre Vorstellung davon, dass bio-“dresden” voraussichtlich zu eng gefasst ist, da bereits zahlreiche Mitwirkende aus dem Elbland, der sächsischen Schweiz und gar aus der Lausitz bei uns aktiv sind. Beim letzten Treffen am 19.5. ging es daher auch um den gewachsenen Wirkungskreis, der voraussichtlich künftig Dresden, Pirna, das Elbland und die Sächsische Schweiz umfassen wird, so schien es beim letzten Zusammenkommen bereits stimmig. Für die Oberlausitz wird es ein eigenes Netzwerk geben. Gerne können sich Netzwerkinteressierte des Landkreises Oberlausitz-Niederschlesien bereits vorab mit uns in Verbindung setzen.
Gleichzeitig soll das Netzwerk künftig auch Anbieter interessanter alternativer Dienstleistungen die Gelegenheit bieten, das passende Publikum zu erreichen und sich weiter in der eigenen Region untereinander zu vernetzen. Ein Medium dazu ist z.B. das INFOBLATT, welches regional und hoffentlich auch für bio-dresden bald eigenständig erstellt werden kann. Zunächst gibt es einen Sonderteil in der nächsten 50. Jubiläumsausgabe mit ersten Einträgen aus der Region.

Wir laden ein zum nächsten Netzwerktreffen:

30.6. | 19:00 Uhr im neu eröffneten Atelier u. Seminarraum “Quelle für Erfolg und Lebensfreude” von Silvia Stiessel, Leisniger Straße 48, 01127 Dresden-Pieschen (Eröffnung am 30.5. Details)
www.psychologieverbindet.de

______________________________________________________________

Wir freuen uns über Kontakte, Hinweise und Anregungen damit wir tatkräftig ein starkes Netzwerk hier in der Region Dresden / Elbland aufbauen. Bitte meldet Euch:

IMG_0109b5x7_web
Dipl.-Ing. Kirsten von der Heiden – Resonanzbewusstheit
Business-Coaching Psychologische Beratung Prozessarbeit Training
Beratungsraum in Pesterwitz, Willy-Gäbler-Weg 3, 01705 Freital
Tel. 0351-21088132, Mobil 0151-55519714
Vorerst noch: info@bio-dresden.net | www.bio-dresden.net

Sie bietet weiterhin Einzel-, Paar- & Gruppensitzungen an. Offene Gruppentermine sind in 2015: mittwochs 10 – 13 Uhr am 13.5., 10.6., 1.7., 22.7., 12.8., 16.9., 21.10., 18.11., 9.12. Themengruppen; samstags 13 -17 Uhr am 16.5., 13.6., 11.7., 15.8. 19.9., 17.10., 14.11., 12.12. Aufstellungen und 18 – 21 Uhr Coachingabende.

Sie bittet um Anmeldung unter:
info@resonanzbewusstheit.info
www.resonanzbewusstheit.info

Planung Infoblatt bio-leipzig-halle, bio-ostsee

Geschrieben von am 21. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge, bio-ostsee

Liebe Freunde & Partner,

wir freuen uns, dass die Planung für die erste Ausgabe des INFOBLATTs für die Region Leipzig / Halle für die Monate Juli/August/September 2015 beginnt. Für den gleichen Zeitraum erscheint ebenso das nächste INFOBLATT bio-ostsee. Vielleicht ist es für Dich von Interesse, hier auf Deine Angebote oder Veranstaltungen aufmerksam zu machen.

Einsendeschluss für alle Beiträge, Anzeigen und Veranstaltungen ist Sonntag, der 31. Mai 2015.

Folgende Möglichkeiten gibt es:

Redaktioneller Beitrag A4
mit 1-2 Fotos/Logo (4-farbig) u. Kontaktdaten, Name, Ort, Tel., Web-Adresse
1/4 Seite 1500 Zeichen 68 €
1/2 Seite 3000 Zeichen 108 €

Anzeigen (Breite x Höhe):
als druckfertige Datei im Format JPEG, PDF oder TIFF, Auflösung min. 300 dpi, 4-farbig
1/8 Seite 90,5 x 61,5 mm 59 €
1/4 Seite 90,5 x 130,5 mm 89 €
1/2 Seite 186,5 130,5 mm 139 €

Partnerschaft im Netzwerk bio-leipzig-halle / bio-ostsee
inkl. 1/4 Seite A4 Redaktioneller Beitrag, Adress- und Veranstaltungseinträge, Jahresbeitrag 108 €

Es sind alles Nettopreise zzgl. 19% MwSt.

Bestehende Netzwerkpartner mit Jahresbeitrag erhalten 15% Rabatt auf alle Nettopreise.

Eintragungen der Veranstaltungen sind auf unserer Internetseite von der Anzahl unbegrenzt. Im INFOBLATT werden die drei Wichtigsten aufgenommen.


Liebe Grüße
Ann König (Miteinandersein / bio-erzgebirge – info@bio-erzgebirge.de)
Ute Leonhardt (bio-leipzig-halle – info@bio-leipzig-halle.de)
Mona Gärtner (bio-ostsee – info@bio-ostsee.de)

1. Videointerview bio-ostsee mit Annekatrin Schmiedhaus

Geschrieben von am 21. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-ostsee, Videos

Es ist soweit, das 1. Videointerview vom Netzwerk bio-ostsee ist fertig. Wir freuen uns sehr, dass Ingrid Hoffmann aus Friedrichsruhe (bei Schwerin) mit diesen Kurzvideos uns interessante Netzwerkpartner und Projekte vorstellen wird.

Den Anfang macht sie mit Anne-Katrin Schmiedhaus, welche über ihre Kräuterschule Avila in Schwerin spricht und gleich viele praktische Kräutertipps für uns parat hat. Viel Freude beim Anschauen:

 

Kontakt der Interviewten:

Anne-Katrin Schmiedehaus
Inhaberin Kräuterschule „Avila“
Goethestr. 88, 19053 Schwerin, Tel. 0173-7510515, www.kraeuterschule-avila.de
Angebote: Kurse und Seminare zu einheimischen Heil- und Wildkräutern, Wildkräuterküche, Kräutergänge, Jahreskreisfeste,

 

Kontakt Videodreh:

Ingrid Hoffmann
Dorfstraße 27, 19374 Friedrichsruhe, Tel. 0172-3158169 oder 038728-21171, www.reichtum-seele.com
Angebote: Autorin: Tag der Stille, Lachyoga, Sat Nam Rasayan – meditative Heiltechnik, Lachyoga, Online: Vorlese-Oma, Weisheitsgeschichten, Inspiration, Entspannung

© 2015 Ann König & Uwe Reiher, Alle Rechte vorbehalten

TIPP: Fastenurlaub oder kleine Auszeit auf dem Darß?

Geschrieben von am 20. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge, bio-ostsee

IMG_0964

Mona Gärtner, Netzwerkkoordinatorin bio-ostsee schreibt:

Nach ein paar entspannenden Tagen auf der Halbinsel Darß möchte ich meine Eindrücke mit euch teilen.

Der Darß ist eine kleine, feine idyllische Halbinsel. Die Natur kann in vollen Zügen genossen werden, egal ob die Sonne scheint oder ob es regnerisch oder stürmisch ist. Man tankt Kraft und ein Gefühl der Zeitlosigkeit stellt sich ein – was in dieser schnelllebigen Zeit einfach gut tut. Vieles ist hier möglich, wie Wandern, Fahrradtouren, Spaziergänge am Strand und im Wald, die wärmenden Strahlen der Sonne auf dem Körper spüren, die Stille und Ruhe genießen und der Stimme des Windes und der Möwen folgen.

Jeder hat die Möglichkeit, sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun, also hier ein paar Tipps, ob Fasten oder kleine Auszeit GinkgoMare.de

oder einfach nur ein Kaffe / Tee: www.teeschale.de  | Biocafé fernblau.com/cafe/

oder lecker Essen:

Carpe-diem-prerow.de

Haus-Linden.de

Viel Freude beim Stöbern und Inspirieren lassen durch die Fotos.

Genießt und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße Herzlichst Mona

IMG_0985 IMG_0963-2 IMG_0970 IMG_0979

 

 

Angebot Ladenmöbel zu verkaufen

Geschrieben von am 18. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Corinna Bönisch aus Chemnitz wendet sich an uns, da sie die Möbel ihres ehemaligen Ladens gern an gute Hände verkaufen möchte. Sie schreibt uns:

Die Einrichtung ist eine Tischlerarbeit und alles ist noch stabil und gut erhalten.

Es besteht aus:

  • 3-teiligem Verkaufstresen
  • 3-teilige Vitrine hinter dem Tresen
  • 1 großes „Brot-Regal“ mit Unterschrank incl. Schiebetüren + Spiegel u. Beleuchtung
  • 7 breite Regalteile
  • 3 schmale Regalteile
  • 1 Schrägfächerteil breit
  • 1 Eckteil
  • Kleines Seitenteil
  • 2 Präsentationsteile 80 cm hoch

Vielleicht kennst ist jemand im Netzwerk, der eine solche Ladeneinrichtung gebrauchen könnte. Das Ladenmöbel ist auseinandergenommen und bei mir untergestellt, es kann also nach Terminabsprache besichtigt werden. Meine Kontaktdaten stehen unten. Der Preis ist Verhandlungssache.

IMG_0690

IMG_0803

IMG_6880

IMG_6865

Corinna Bönisch
Fachberaterin für holistische Gesundheit®
Zwickauer Straße 208
09116 Chemnitz
Telefon: 0371 / 444 769 89
oder:     0371 / 695 746 75
E-Mail: c.boenisch@yahoo.de

Nepal: Edbebenhilfe dringend nötig – direkt spenden möglich

Geschrieben von am 14. Mai 2015 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Unser Freund Holger Röhle bittet um Spenden für Nepal. Er ist selbst schon viele Jahre in Nepal tätig und betreut Hilfsprojekte im Verein Zukunftskinder Nepal e.V. Er schreibt:

Liebe Freunde, sicher habt ihr es mitbekommen: Nepal wurde ab April von einer Serie schwerer Erdbeben heimgesucht. Ich war am 25.4. selbst in Kathmandu und konnte die erste Woche er- und überleben.  Die zweite große Erdbebenserie vom 12./13. Mai habe ich mit großer Sorge wieder von Deutschland aus erfahren.

Es sieht schlimm aus in Nepal! Man schätzt fast 10000 Tote. Die Infrastruktur ist stark zerstört. 80% der Gesundheitseinrichtungen und Schulen gibt es nicht mehr. In der Erdbebenregion sind in vielen Dörfern 100% (!) der Häuser zerstört. Die Leute haben alles verloren. Dazu kommt jetzt die Regenzeit. Und eigentlich hätte die Saat in die Erde kommen müssen für die Ernte im Herbst. Auch wenn jetzt hoffentlich (!) die Erdbeben aufhören, was man aber nie weiß …wird es schlimme Folgeschäden geben: Krankheiten, Hunger – hoffen wir, dass es keine Seuchen gibt.

Ich verzichte auf Bilder der Zerstörungen. Die gibt es im Internet zuhauf. Ich möchte Positives berichten: Viele junge Leute haben die Initiative ergriffen und auf eigene Faust Hilfe organisiert, Zeltplanen und Decken, Reis und Medikamente besorgt und in die Bergdörfer geschafft. Sie helfen bei der Analyse der Schäden, beim Bau von Notunterkünften und beim Aufräumen. Der nepalesische Staat tut auch was er kann, aber Korruption, Politikergeplänkel und Missorganisation machen es schwer. Ein nepalesischer Freund von mir postete gestern im Facebook: Vielleicht ist das Erdbeben auch eine Chance, damit die Führung des Staates erneuert wird und die jungen Leute sich bewusst werden, was sie leisten können!

Hoffen wir das Beste für Nepal. Bleibt stark, verliert nicht den Mut. Ihr seid nicht allein!

Nepal braucht unsere Unterstützung. Wir vom Verein “Zukunftskinder Nepal e.V.” sammeln fleißig Spenden. Wir können garantieren, dass 100% der Gelder in Nepal vor Ort ankommen, denn wir arbeiten ehrenamtlich. Das Geld kommt genau dort bei den Menschen an, wo es am nötigsten gebraucht wird. Dazu haben wir absolut verlässliche Leute in Nepal wie Peshala, Danesh und Dina. Ja, wir können leider nur punktuell dort helfen, wo wir verlässliche Leute haben. Aber dafür können wir garantieren, dass kein Cent verloren geht. Dafür habt ihr mein Wort. Ihr könnt euch gern zu den Einzelheiten auf unserer Homepage informieren. Sie wird – so es uns zeitlich möglich ist – laufend aktualisiert. Schneller sind die Bilder meist im Facebook zu finden. Beide Adressen findet ihr unten.

Noch etwas: Während des zweiten Erdbebens ist in Shreechaur ein Junge geboren worden, nicht im, sondern aus Sicherheitsgründen vorm “Peshala Medical Center”. Mama und Baby sind wohlauf. Stellt euch mal die Ängste bei der Geburt vor, wenn dazu zusätzlich noch die Erde bebt – mein Gott! Aber es ist ein Zeichen der Hoffnung.

Bitte helft uns beim Helfen! Und bitte gebt diese Informationen weiter. Danke.

Spendenkonto:(Bei Angabe der Adresse wird eine Spendenquittung fürs Finanzamt zugesendet)
Zukunftskinder Nepal e.V.
BIC  PBNKDEFF  /  IBAN  DE10 20010020 0547566202
Kto. 547 566 202 / BLZ 200 100 20 / Postbank Hamburg
aktuell:  Stichwort ERDBEBEN

News: http://www.zukunftskinder-nepal.de/index.php/ct-menu-item-24
Homepage: http://www.zukunftskinder-nepal.de
Facebook: https://www.facebook.com/ZukunftsKinderNepal

Namaste
Holger

Nächste Einträge »