Gartentipp: Rasen, Moos und unbekannte Folgen

Geschrieben von am 26. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Rasen, Moos und unbekannte Folgen von Uwe Böhm

Teil 1 Infoblatt bio-(vor)erzgebirge Mai-Juli 2016
Teil 2 Infoblatt bio-(vor)erzgebirge August-Oktober 2016

Teil 1

Das kennt so ziemlich jeder, der einen Garten hat. Der Rasen ist einige Jahre alt und sieht bald nicht mehr wie Rasen aus. Das Gras will nicht mehr wachsen, Löwenzahn nimmt zu, dann Gänseblümchen und an mehreren Stellen kommt Moos. Meist sind das zuerst die schattigen feuchten Stellen aber dann ist das Moos auch an anderen Stellen da.

Da fällt vielen dann ein Moos, da muss ich Kalken, dann ist es weg. Manche Gartenmärkte empfehlen sogar zweimalige Kalkungen im Jahr. Oder es wird Eisendünger empfohlen. Nun kommen aber schon viele zu uns und sagen: „Eisendünger habe ich mehrfach ausgebracht und nun ist alles braun aber auch kein Gras mehr da!“

Warum hilft das nicht? Wir denken nicht mehr nach! Ein altes Sprichwort sagt: „Kalk macht reiche Väter und arme Söhne!“ Was bedeutet das? Nun früher gab es keine Kunstdünger oder ähnliches mehr. Auf Felder aber auch Wiesen und im Garten wurde Jauche, Mist, Gülle und Kompost ausgebracht als Dünger. Dann wurde gekalkt. Kalk will sich in der Natur immer neutralisieren(umsetzen). Dabei wird Humus verbraucht und Nährstoffe freigesetzt. Damit gibt es ein sehr gutes Wachstum und sehr gute Erträge. Wenn dann nicht beachtet wird, dass Beides, also Kalk ebenso wie organisches Material wieder neu ausgebracht werden müssen, dessen Boden verarmt an Organik(Humus). Endresultat sind harte Böden sinkende Erträge, Mangelwachstum….

Mineralischer Dünger hat die gleiche Wirkung wie Kalk. Auch er will sich umsetzten und verbraucht dabei Humus. Heute wird aber meist mineralischer Rasendünger ausgebracht und zusätzlich gekalkt. Lange Zeit ging das gut zumindest bis kurz nach der Wende. Dann kam ein weiterer beschleunigender Faktor dazu. Früher hatten wir Kohleheizungen und pusteten Kohlenstoff und Schwefel in die Luft. Das kam aber auch wieder unseren Böden zugute. Pilzkrankheiten waren da kaum bekannt wie z.B. die Tomatenfäule, Rostkrankheiten etc., da Schwefel u.a. pilzhemmend ist und ein notwendiger Bestandteil für Eiweiß. Dabei denke ich nicht nur an das pflanzliche Eiweiß sondern daran dass auch alle Bodenbiologie Eiweißverbindungen aufbaut. Heute haben wir „saubere Luft“. Über allen Städten ist Flugverkehr. Minimalste Kerosinbestandteile (Ölpartikel) in der Luft sind nicht zu verhindern. Bekannt ist, das 1 Tropfen Öl ca. 600 bis 1000l Wasser verseucht. Öl ist aber auch Bindemittel für viele Stoffe. Alles was wir in die Luft pusten an Schwermetallen, chemischen Verbindungen etc. wird mit dem Regen und den Öltröpfchen wieder nach unten gebracht. Ist dann der Boden ausgelaugt, ist das was da ankommt nicht gerade förderlich für die Biologie.

Aber wir denken da immer bei Biologie an alles was unser Auge erfassen kann oder zumindest irgendwie wahrnehmbar ist für uns. Alle grünen Pflanzen und Kleinlebewesen sind aber erdgeschichtlich erst spät entstanden. Es gibt jedoch Lebensformen, die älter und widerstandsfähiger sind und die solche Umweltbedingungen lieben. Das sind u.a. die Algen. Aber kaum bekannt ist, dass Moos und auch Flechten einen Partner zum Leben und Überleben brauchen und dieser Partner ist die Blaualge. Sie sind neben Bakterien die ältesten Lebewesen der Erde. Wir wissen, dass im Sommer Gewässer gesperrt werden wegen zu hoher Konzentration an Blaualgen. Das sie sich an Land breit machen ist kaum jemanden bewusst. Warum sperrt man im Sommer Badegewässer? Weil diese Algen Toxine (Gifte) ausstoßen, die die Gesundheit massiv beeinflußen können…

Teil 2

Sie leben schon mit minimalstem Licht, wo andere grüne Pflanzen kapitulieren. Wer Aquarianer ist weiß dass solche Algen nur mit langer Dunkelheit(mindestens 3 Wochen Aquarium komplett abgedunkelt) klein zu bekommen sind. Sie sind in der Lage alles was an Nährstoffen ankommt für sich als Quellverbindungen zu speichern im Wasser, wie auf dem Land. Diese Verbindungen dichten dann nach oben den Boden ab. Ist der Boden schon hart und dicht haben Sie noch leichteres Spiel. Solcherart abgedichtete Böden sind gerade an der Oberfläche (nicht unbedingt immer darunter) vom pH-Wert absolut sauer. Auf Ihnen existiert immer etwas Feuchtigkeit auf der dann Grünalgen und Moose „schwimmen“. Flechten dagegen verbinden sich mit dieser Schicht und nutzen Sie als Quelle. Auf Steinflächen, Baumrinden o.ä. nehmen wir natürlich nur die Flechte wahr. Ist der Boden verschlossen wandert die Blaualge von da z. B. die Baumstämme hinauf oder auf Hausdächer …. und die Flechte folgt nach. Es ist eine schleichende Versieglung, die hier abläuft. Ihr glaubt es nicht? Nun, jeder der vertikutiert weiß, dass der Effekt nur kurz anhält und er in einem Jahr wieder vertikutieren muß. Die Fläche mit den Quellverbindungen wird kurz aufgerissen aber da der Boden nicht verändert wird verschlämmt er schnell wieder und die Alge dichtet es wieder ab.

Gras will Luft, diese luftabgeschlossene Oberfläche mag es gar nicht. Schon oft kam ich zu Landwirten, wo Hunde z.B. auf recht schlierigen Höfen und vermoosten Flächen umher liefen. Viele Hunde bekommen neuerdings(schon einige Jahre) Ekzeme auf der Haut. Der Tierarzt findet meist kaum eine Ursache. Viele Leute mit Neurodermitis haben gerade im Frühjahr große Probleme, insbesondere Kinder. Ein befreundeter Landschaftsarchitekt dessen Tochter auch unter Neurodermitis leidet stellte fest, dass sobald das Moos im Garten weg war weniger Beschwerden auftraten. Das Kind kam in den Kindergarten mit schön vermoosten Flächen und es ging wieder los. Als der Vater dann die Rasenfläche des Kindergartens aufarbeitete und das Moos weg war hatte die Tochter wieder keine Probleme. Ob die Ekzeme bei den Hunden oder die Neurodermitis, beides wird von den Toxinen dieser Algen verschärft, vermutlich gar ausgelöst. Der Gegenspieler für diese Alge ist die Kieselalge, die aber in der Vegetation später kommt, wenn Sie denn da ist und entsprechende Lebensgrundlagen bekommt. Aus unserer Erfahrung und das nun schon seit ca. 2006 bringt das Gemisch Agrostim Z kombiniert mit Ausbringungen von Lignohumax AM die Blaualge zum Stoppen.

Das geht sogar auf Steinen. Etwas Agrostim Z aufbringen (funktioniert nur bei ebenen Flächen richtig gut) feucht machen und mit einer Bürste etwas „einmassieren“. Dann sollte das Material mindestens eine Woche so verbleiben. Danach abkehren, abspülen etc. Selbst einen alten Mühlstein, der total vermoost war und als Brunnenstein diente haben wir so wieder vom Moos befreien können.

Im Rasen geht es ebenfalls relativ schnell innerhalb von ein paar Monaten. Dabei haben wir zusätzlich die Kakaoschalen eingebracht als Kohlenstoffquelle. Natürlich geht das auch mit halbfertigem Kompost, angewelktem Grünmulch(frisches Material bringt zuviel Säure) oder ähnlichem mehr.
Wer weniger Geld einsetzen will kann mit einer Mischung aus verschiedenen Urgesteinsmehlen und in unserer Region magnesiumarmen Kalken (Magnesium kommt meist im Erzgebirge genügend aus den tieferen Gesteinsschichten nach oben) etc. als Ersatz für Agrostim Z arbeiten. Dann dauert es aber einige Jahre um den Effekt dauerhaft zu bekommen.

Wer das mit dem Gras nicht glaubt sollte einmal einen Grasbatzen im Beet wachsen lassen und dann herausziehen. Dabei entsteht richtiggehend ein „Krater“. Im Vergleich dazu schaut Euch an wie es aussieht wenn Ihr ein Stück Rasen ausstecht, was mit Moos zu kämpfen hat. Da findet Ihr nur eine dünne Decke, die meist fast abrollbar ist. Die Wurzeln gehen dort nur wenige Zentimeter in die Erde. Nach einer Kur, wie Sie oben gerade beschrieben wurde, werdet Ihr sehen, dass Gras auch auf der Fläche wieder tief wurzeln kann und es einen schönen dichten Rasen ergibt – ohne Moos. Bei Bäumen und Beerensträuchern bitte wieder die gute alte Baumscheibe anlegen und diese immer pflegen, dann kommen weniger Flechten an die Bäume, die Stämme können nicht vermoosen und auch Pilzkrankheiten treten weniger auf. Ist aber Moos unter den Bäumen und Sträuchern können auch Pilzsporen in diesem Milieu besser überdauern und den Baum oder Strauch schnell wieder neu befallen.

Obstbäume mit bemoosten Stämmen sollten vorsichtig vom Moos befreit werden damit die Rinde wieder atmen kann. Ein Stammanstrich hilft u.a. die Oberfläche zu neutralisieren und Neubefall zu unterbinden. Bleibt das Moos am Stamm entstehen ziemlich bald dort Faulstellen in der Rinde, die dann auch bis tiefer in den Stamm gehen.

Moos hat keine Chance, wenn der Boden an der Oberfläche offenporig bleibt. Sporen sind allerdings immer da und nach solchen „Nicht-Wintern“ wie die letzten Jahre mit durchgängig feuchten Böden im Frühjahr, blüht es im Frühjahr trotz allen Bemühungen immer wieder einmal auf. Das sollte sich aber mit dem Abtrocknen des Oberbodens wieder geben. Wenn die Oberfläche luftig bleibt und ein Gasaustausch möglich ist kommt das Moos selbst an schattigen und auch feuchten Flächen im Sommer nicht zurück. Es ist ein Irrglaube, dass Moos bei feuchten Flächen immer da ist. Schaut in den Wald. Nicht immer findet Ihr dort an feuchten Stellen Moos.

Gebt der Natur eine Chance und Sie wird euch belohnen. Auch ich laufe einmal gern barfuß über weiches Moos aber wenn es überall ist und mit dem Wissen was darunter existiert helfe ich lieber der Natur es im Schach zu halten.

Kontakt:
Dipl. Ing. Uwe Böhm · Hohndorf
Tel. 03725 – 4499702 · www.natur-concepts.de

 

Aktuelles bio-(vor)erzgebirge KW 17/18

Geschrieben von am 21. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Foto: Rolf Römer

 

Liebe Freunde & Partner im Netzwerk bio-(vor)erzgebirge,

der Frühling ist da. So veränderlich, wie die Jahreszeiten sind, möchten wir auch unser Foto auf der Startseite (LINK) anpassen. Gern könnt Ihr uns schöne Frühsommer-Landschaftsfotos senden.

Liebe Frühlingsgrüße
Ann König & Uwe Reiher

 

Spruch der Woche: Alle Menschen werden als Original geboren, doch die meisten sterben als Kopie. Überliefert

Musik der Woche: Polnische Frauengruppe mit traditionellen, polyphonen a capella Gesängen, begleitet von schamanischen Trommeln und Ethno-Instrumenten: Laboratorium PiesniSztoj pa moru

Filmtipps der Woche: Danke Carina: Ein TV-Roadmovie über das, was uns im Leben wichtig sein sollte.Über den Tag hinaus Ansehen auf Youtube

Sanjay’s Super Team – ein kurzer Animationsfilm aus dem Hause Pixar nach einer (fast) wahren Begebenheit Ansehen (englischsprachige Seite)

 

Aktuelles aus dem Netzwerk

23.4. AUTHERA – 1. Ausbildungs- und Therapeutenmesse in Chemnitz
Diesen Samstag, am 23.4. um 12.00 Uhr eröffnen wir die 1. AUTHERA Messe. Hier geben kompetente Referenten in Vorträgen, Workshops und an Infoständen einen Überblick über ganzheitliche Therapien und entsprechende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Weitere Infos

Neue Rundbriefstruktur
Zukünftig wird es zwei verschiedene Rundbriefe geben – einen ausführlichen MiteinanderSein-Rundbrief Anfang des Monats mit überregionalen Themen, der in allen Regionen erscheint und dazwischen kleinere regionale Rundmails wie diese hier, wo wir hauptsächlich auf wichtige Informationen aus unserem Netzwerk bio-(vor)erzgebirge und auf die nächsten anstehenden Veranstaltungen eingehen.

Neue Unterstützungs-Möglichkeit
Wer unsere Arbeit (wie u.a. auch die Rundbriefe) finanziell unterstützen möchte, kann dies ab sofort per Paypal tun. Hier gibt es weitere Informationen darüber.

bio-erzgebirge_2016-2-1

 

Das nächste Infoblatt bio-(vor)erzgebirge ist nun in der Druckerei und wird Ende April/Anfang Mai verteilt und versandt. Freue Dich auf ein Blatt vollgepackt mit reichhaltigen Informationen über Pflanzen, Kräuter und Gesundheitsthemen.

23.4. Konzert-Tipp am Wochenende: Entdecke das Unterhörte LIVE  Die Sailing Conductors bei Choco del Sol Rochsburg | Webseite

 

Beltane / 1. Mai:
29.04.2016 Mantrenabend im Tipi mit Gitarren-und Trommelklängen in Thalheim Details
30.04.2016 Beltane – spirituell-druidische Frühlingsfeier in Callenberg Details
01.05.2016 Einweihung des Kunstprojektes ARTSURPRISE | Friedensbaumpflanzung mit der Friedensbaumstiftung | Konzert mit Liedermacher Kendy John Kretzschmar in Eibenstock Details | Flyer

Himmelfahrt:
5.5. 11-20 Uhr Erlebnistag: ZauberWege & Freunde im Riechberg/Striegistal  Flyer | www.zauberwege.de
06.05.2016 Besuch Salzgrotte SALAERO Aktionstag Vatertag, Männer zahlen nur 5€ Eintritt in Hohenstein-Ernstthal Details

Muttertag:
07.05.2016 Unsere Spezial-Wanderung zum Muttertag – große Käse-Kräuterwanderung mit Käseverkostung in Rittersgrün Details
08.05.2016 Familienzeit zum Muttertag im Kunsthaus in Eibenstock Details

Zum langem Vormerken:
5.-7.8.2016 1. EuroBean Chocolate Festival auf Schloss Rochsburg Festival-Webseite

Gesundheits-Letter von Sabine Reichert: Wildkräuter Superfoods Weiterlesen

Astrologische Betrachtung für die nächste Zeit: Nun mal langsam! Mars ist rückläufig  Weiterlesen

Nächste offene Netzwerktreffen:

26.4. bio-vogtland: Falkenstein bei Mandy Goller Details | Flyer
11.5. bio-erzgebirge: Olbernhau Thema: Wildbienen Details
12.5. bio-erzgebirge: 1. Treffen in Freiberg, Bioladen Querbeet Details | Flyer
19.5. Raum Zwickau:  Crimmitschau Kräuter- und Früchtehof Gänseblümchen Details |  Flyer
Weitere siehe Übersicht

 

Veranstaltungstipps:

Zum Vollmond heute 22.4.
Weltweiter Klangnetzwerkabend
– schwinge Dich mit ein 19-22 Uhr
Weitere Infos www.klangnetzwerk.net

Thema Pflanzen & Kräuter
23.04.2016 Wildkräuter kulinarisch in Chemnitz Details
23.04.2016 Pflanzentauschbörse in Lichtenstein Details
23.04.2016 Wildkräuter kulinarisch in Chemnitz Details
24.04.2016 Kräuterwanderung mit Kräuterbuffet in Lichtenstein Details
07.05.2016 Kräuterspaziergänge zum Saisonauftakt des Kräuter- und Früchtehofes „Gänseblümchen” in Crimmitschau Details
10.05.2016 Wildkräuterwanderung mit kulinarischer Verarbeitung von Wildkräutern in Schönheide Details

Ausbildungen
22. – 24.04.2016 Künstlerische Ausdruckswerkzeuge für Therapeuten – Ein Einführungs- und Selbsterfahrungsseminar in Chemnitz Details
23. – 24.04.2016 Kurs Brain Gym® 2 Lern- und Leistungssteigerungen durch die Balance von 3 Dimensionen unseres Gehirns und des Körpers. in Limbach-Oberfrohna Details
23.04.2016 AUTHERA – Ausbildungs- & Therapeutenmesse in Chemnitz Details
25.04.2016 Vortrag Was hemmt mich auf dem Weg zum Heilpraktiker für Psychotherapie in Chemnitz Details
05.05.2016 Informationsabend Ausbildung zum LebensraumCoach 2016 in Chemnitz Details

bio-erzgebirge
21. – 27.04.2016 „ATEMPAUSE“ STILLE-RETREAT Naturerleben und Genießen in Schweigen, Ausruhen-Loslassen- Spazieren-Nichtstun in Sayda OT Friedebach Details
21.04.2016 Energetischer Erlebnisabend Thema: Liebe – die Kraft des Herzens entwickeln in Burkhardtsdorf Details
21.04.2016 Reiki Gruppenabend in Schönfeld Details
22. – 24.04.2016 Seminar und Auszeit für Paare Die Reise von DU & ICH & WIR – Liebe in den Gezeiten der Partnerschaft in Reinsberg Details
23.04.2016 Verbundener Atem am Vormittag in Schwarzenberg Details
23.04.2016 Neuer Tantra Kurs Vom Denken zum Fühlen in Schwarzenberg Details
25.04.2016 Friedensmeditation offener Abend in Eibenstock Details
29.04.2016 Frauengeflüster Beltane (Walpurgis) Feuer Thema: Frage nichts – feiere Dich pur! in Flöha Details
29.04.2016 Meditationsabend in Schönfeld Details
30.04.2016 SADHANA mit Yoga und Meditation in ein kraftvolles Wochenende in Schwarzenberg Details
02.05.2016 Kursbeginn Entspannungstraining in Schneeberg Details
06.05.2016 Kräuterführung Frühlingskraft und Frühjahrskur in Augustusburg Details
06.05.2016 Frauenabend Ganz Frau sein in Schwarzenberg Details
09.05.2016 Freier Heilungsabend, kostenlose Pranasitzung in Eibenstock Details

bio-vorerzgebirge Raum Zwickau / Chemnitz
21.04.2016 Ayurvedisches Abendmenü für mehr Leichtigkeit und Vitalität in Limbach-Oberfohna Details
21.04.2016 Energetischer Erlebnisabend Thema: Liebe – die Kraft des Herzens entwickeln in Burkhardtsdorf Details
21.04.2016 Hypnotische Phantasiereise in Hohenstein-Ernstthal Details
21.04.2016 offene Atemgruppe – bewusst Atmen in Limbach Oberfrohna Details
22.04.2016 Offener Abend Familien- und System-Aufstellungen zum Thema Wut in Crimmitschau Details
22.04.2016 Veggi-Stammtisch kümmert sich um die Familienbande in Crimmtischau OT Gablenz Details
27.04.2016 Meditation Chemnitz meditiert für Jung und Alt „2 Herzen Meditation“ mit Selbstheilung in Chemnitz Details
27.04.2016 Vortrag Osteoporose bei Frauen und Männern in Chemnitz Details
28.04.2016 Vortrag Krampfadern und Besenreiser – Vorbeugung und Behandlung in Chemnitz Details
29.04.2016 Entspannung mit Klang in der Salzgrotte Silberbergwerk in Wolkenburg Details
29.04.2016 Workshop Hawaiianischer Hula-Tanz zum Kennenlernen in Chemnitz Details
01.05.2016 Familienstellen in Zwickau in Zwickau Details
01.05.2016 Naturmarkt im Wasserschloss Klaffenbach LINK
01.05.2016 Sonntagscafe auf dem Luisenhof in Callenberg Details
03.05.2016 offener Abend Familienstellen in Limbach-Oberfohna Details
03.05.2016 Klangreise im Meeresklima für Erwachsene in Hohenstein-Ernstthal Details
03.05.2016 Stammtisch für Effektive Mikroorganismen Chemnitz in Chemnitz Details
03.05.2016 Abendworkshop Geistheiler bei der Arbeit in Limbach Oberfrohna Details
03.05.2016 Meditative Kreistänze in Waldenburg Details
04.05.2016 offene Atemgruppe – bewusst Atmen in Limbach Oberfrohna Details
04.05.2016 Vortrag Schmerzbehandlung im ganzheitlich-biologischen Konzept in Chemnitz Details
07.05.2016 Start neuer Feng-Shui Einsteigerkurs in Chemnitz Details
07.05.2016 Workshop Lernen Sie Gestalttherapie kennen in Chemnitz Details

bio-vogtland / bio-ostthüringen
02.05.2016 NEU: STAMMTISCH PraNeoHom in Falkenstein Details
22. – 24.04.2016 Wochenende BIODANZA in Donndorf / Thüringen Details
22.4. 18-10 Uhr Galerie Altenburg „Menschliches: Kontakte, Gespräche, Ansichten mit Michael Schreckenberger, Leipziger Straße 22
10.05.2016 Ernährungsseminar Bringen Sie doch einfach mal ihren Darm mit! Fokus: Wie wichtig sind gesunde Fette! in Reichenbach Details

Weitere Veranstaltungen auch in den anderen Regionen findest Du auf unserer Webseite in der Veranstaltungsübersicht (bitte Region wählen) www.miteinandersein.net

Für alle Angaben und Veranstaltungen keine Gewähr.


Bei Fragen und Anregungen bitte E-Mail an: info@miteinandersein.net

© 2016 Ann König & Uwe Reiher, Alle Rechte vorbehalten

 

 

1. AUTHERA – Messe in der schönherr.fabrik Chemnitz

Geschrieben von am 18. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

pano---beschnitten-klein_web

Logo-Authera

 

23. April 2016 | 12.00-20.00 Uhr  | Eventkantine schönherr.fabrik Chemnitz

AUTHERA ist eine neue Messe in Chemnitz für ganzheitliche, psychotherapeutische / psychologische Ausbildungen und Therapien. Wir unterstützen Menschen im psychischen & seelischen Bereich, neue Horizonte zu entdecken und ihren Weg zu finden. Die Veranstaltung wird vom Verein Gesundes (H)ERZgebirge organisiert und findet in Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk MiteinanderSein, dem Institut Sven Krieger, dem Dhananjaya-Zentrum und der schönherr.fabrik Chemnitz statt.

Messekonzept

Sie können sich als Besucher gezielt über ganzheitliche psychotherapeutische Verfahren für sich selbst sowie Aus- und Weiterbildungen in diesem Bereich informieren, an Vorträgen und Workshops teilnehmen und dabei die Anbieter persönlich kennenlernen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die zahlreichen therapeutischen Möglichkeiten, einerseits bei offensichtlichen geistig und seelischen Belastungen und anderseits bei körperlichen Beschwerden, da der mentale und psychische Zustand oft eine entscheidende Rolle für den Weg zur Genesung spielt.

Weitere Informationen inkl. Vortrags- und Workshopprogramm

www.authera.de

 

© Ann König, alle Rechte vorbehalten

Der blühende Garten der Hingabe

Geschrieben von am 15. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Bericht von Johannes Weiß, Voigtsdorf, 6. April 2016. 
 .
Blossom Flower 037 Kopie Blossom Flower 064 KopieOrb Blossom Garden Blossom Flower 198 Kopie Blossom Flower 075 Kopie Blossom Flower 116 Kopie
.
Der blühende Garten der Hingabe, „Blossom Garden of Samarpan“ ist eine Wanderausstellung der Erzgebirgischen Künstlerin Clara Morgenthau. Initiiert von ihrem Meditationsmeister H.H. Shree Shivkrupanand Swami, ist sie die zweite nach der erfolgreichen Ausstellung „Spiritual Journey“ im Dezember 2014. Die Bilder waren bis vom 22. Januar 2016 bis zum 07. März 2016 für 45 Tage in Dandi bei Navsari im indischen Bundesstaat Gujarat zu sehen und zu erleben.
 .

Blossom Garden

.

Der blühende Garten der Hingabe stellt ein riesengroßes Mandala-artiges Bild dar, das aus verschiedenen kleinen Blumen-Bildern besteht. Ursprünglich waren es über 220 kleine Bilder. Jede Blume hat ihre eigene Ausstrahlung, ihre eigene Sprache und Eigenschaft. Keine Blume gleicht der anderen und alle kommen im Garten der Hingabe zum Blühen. Die Einzigartigkeit jedes der Blumen hält sie nicht davon ab, sich mit allen Blumen des Gartens zu vereinen. Austauschbar zu sein. Denn egal, wie man die einzelnen Bilder in dem Gesamtbild arrangiert, man hat immer das Gefühl, es sieht „gleich“ aus. Im Gleichgewicht seiend.

Patchwork Blossom Garden

Das kommt daher, dass jede einzelne Blume in ihrer Mitte ist, in ihrer Schönheit und Harmonie angekommen ist und dadurch die Möglichkeit hatte, zu erblühen. In dieser Gemeinschaft entfalten sie sich zu ihrer wahren Pracht:  Einer Syphonie von Schönheit, Energie und Leichtigkeit, die durch das Ruhen in ihrer eigenen Mitte ausgelöst wird. Die Ausgeglichenheit wird durch die fortlaufenden Segnungen der universellen Energie aufrecht erhalten. Die universelle Energie ist  in Form von Energieblasen, sogenannten „Orbs“ dargestellt.

Orb Blossom Garden

Die Künstlerin bekam die Inspiration zu diesem Mandala-Bild während ihrer morgendlichen Tiefen-Meditation. Sie berichtet: „Während meiner morgendlichen Tiefen-Meditation sah ich an mehreren aufeinanderfolgenden Morgenden Ausschnitte des fertigen Bildes und begann das dann einfach zu malen. Vor dem  Malen experimentierte ich  mit  Gebeten. Der Inhalt dieser Gebete war stets der Gleiche. Ich betete darum, leer zu werden. Alle meine Ideen, Erwartungen und Wünsche gab ich an die Instanz, der ich vollkommen vertraue. Für mich ist es Gott. Für andere heißt es das universelle Bewusstsein oder Mutter Erde. Ich bat Gott, mit dem mir zur Verfügung stehendem Gefühl darum, dass Malen zu übernehmen, während ich einfach in der Gegenwart bin und somit in SEINER goldenen Nähe sein darf.  Nach diesem Gebet fiel ich meist mehrere Minuten in eine Art Trance. Danach fing ich an, in einem Zustand von Gedanken-Freiheit, unbekümmert und selbstvergessen, zu malen. Oft hatte ich das Gefühl, dass meine Chakren in dem Farbenmeer badeten. Ich bemerkte, wenn ich blaue Farbe auf die Leinwand auftrug und sie einpinselte, wie sich mein Kehl-Chakra öffnete, weiter wurde. Es fühlte sich wunderschön an. Eine liebevolle Kraft, die innerlich eine Öffnung vollzog und mich tief erfreute. Es war nicht mehr ´ICH´, die malte, es war eine höhere Kraft, die durch meinen Körper malte“.

Während der Ausstellung in Indien konnten die Besucher nicht nur das Bild anschauen und einzelne Bilder erwerben, sondern es auch erfahren. Auf Matten und auch Stühlen konnte man sich hinsetzen und die Energie des Bildes spüren. Oftmals wurde die Anordnung der einzelnen Bilder nach Chakren gruppiert. So dass z.B. überwiegend rote Bilder, die dem Wurzel-Chakra gut tun, zusammen gruppiert wurden, orange-farbene für das zweite Chakra, gelb orientierte Bilder eine Gruppe mit dem Solarplexus-Chakra bildeten, pink und grüne sich zum Herz-Chakra formierten, blaue für die Kehle, violette für das Dritte Auge und welche, die ein leuchtendes weiß besaßen, dem Kronen-Chakra zugeordnet wurden. Die Energieblasen bildeten eine extra Gruppe.

Die Erfahrungen der Besucher waren alle sehr positiver Art. Einige waren beeindruckt von der „Kraft“, der „Energie“, die von dem Bild ausgeht. Als ob es „tanzt und leuchtet“. Andere Besucher schrieben in das Gästebuch: „Ich erfuhr ein intensives Glücksgefühl allein durch den Blick auf die Blumen.  Alle Gedanken hörten auf zu existieren. Das Gemälde fühlt sich ´lebendig´ an!“ – M. Salvi: “Solch eine perfekte Symphonie der Farben und Kreativität ist unglaublich. Ich erfuhr einen  höheren Bewusstseins-Zustand vor diesem Bild.“ Vijay Patel aus Nagpur schreibt: „Es ist eine unglaubliche Erfahrung. Ich fühlte solch hohe Schwingungen während ich nur da stand…zu diesem angenehmen Gefühl erlebte ich auch den süßen Duft von einigen schönen Blumen. Außerordentlich schön!“

Clara Morgenthau kommentiert das so: „Ich bin sehr erfreut, dass dieses Bild die Gabe hat, Menschen glücklich zu machen. Es hat den Anschein, dass  Menschen über dieses Medium näher an ihr spirituelles Potential gelangen. Es macht mich sehr glücklich zu spüren, wenn Menschen sich dem Weg ihrer Bestimmung nähern. Solche Erlebnisse gehören unbedingt dazu.“

Inspiriert von dieser zweiten erfolgreichen Ausstellung möchte die Künstlerin die Türen ihres Ateliers für Besucher ab Juni öffnen. „Wir sind gespannt, was uns erwarten wird.“

Pressekontakt:
Johannes Weiß
Mobil: 0174 – 1957 992
E-Mail: info@claramorgenthau.de
.
Clara Morgenthau
Fine ART´s 
Hauptstr. 54
09619 Voigtsdorf im Erzgebirge
+49 179-2202941
+49 37365-17129

Vortragstipp: Dem Schicksal auf der Spur 14./15.4.

Geschrieben von am 13. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Annett-Friedrich-2

DEM SCHICKSAL AUF DER SPUR?
Freitag, 15. April 2016, 19.00 Uhr
Samstag, 16. April 2016, 18.00 Uhr
Gasthof Brettmühle
Inh. Iris Sellke · Brettmühle 5 · 09471 Königswalde, Tel. 03733/429639
Vortrag und indisches 3-Gang-Menue Preis p.P.: 20 Euro
Vortrag von Annett Friedrich, der Autorin des Buches
„WEGE DES SCHICKSALS –PHÄNOMEN PALMBLATTBIBLIOTHEKEN”

Die eigene Zukunft kennen, heute bereits wissen, was morgen oder auch erst in vielen Jahren geschehen wird – eine faszinierende Perspektive. In Indien gibt es Palmblattbibliotheken, in denen auf schmalen, getrockneten Blättern der Stechpalme die Schicksale mehrerer Millionen Menschen in Sanskrit oder Alt-Tamil niedergeschrieben sind – ein Blatt für jedes Leben. Seit 1993 bereise ich Indien. Als erste Europäerin gelang es mir, „mein“ Palmblatt ausgehändigt zu bekommen, um es in der Heimat einer philologischen Untersuchung sowie einer Altersbestimmung zu unterziehen. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen und Recherchen, welche die Grundlage des Vortrages bilden, sind wahrhaft sensationell und geeignet, gängige Weltbilder grundlegend zu erschüttern. Urteilen Sie selbst!

Ca. 90 minütiger Vortrag mit original Filmaufnahmen von Indien und den Palmblattbibliotheken
Referentin des Abends: Annett Friedrich Autorin des Buches „Wege des Schicksals“, Indien-Reiseveranstalterin

Iris – Infoflyer

Neu: Lehmbau-Workshop an der Ostsee

Geschrieben von am 12. April 2016 | Abgelegt unter bio-ostsee

Lehmbau-Workshop

„Wand und Deckenausfachungstechniken mit anschließendem Lehmbewurf“

Im Rahmen der Restaurierung unseres 1814 erbauten Niederdeutschen Hallenhauses bieten wir in Zusammenarbeit mit LEHMart Wangelin einen Praxis-Workshop für „Wand und Deckenausfachungstechniken mit anschließendem Lehmbewurf“ an.

Die drei jeweils einwöchigen Teile bauen im Prinzip aufeinander auf; sind jedoch auch einzeln buchbar.

Die Inhalte des Workshops sind:

  • Grubenlehm testen
  • Lehmaufbereitung und Mischungserstellung
  • Zurichten der Staken und Ausstaken des Fachwerks
  • Wandaufbau mittels Zopftechniken sowie Ausmauern mit Lehmsteinen
  • Deckenaufbau mit Lehmwickeln
  • Putzauftrag und Putztechniken
  • parallel dazu jeweils Abends noch theoretische Diskussionsmöglichkeiten

Wer sich für diese fast vergessenen Techniken interessiert, ist herzlich eingeladen, sie unter Anleitung eines erfahrenen Lehmbauers zu erlernen.

Als Kursleiter konnten wir Piet Karlstedt von LEHMart gewinnen. Er ist unter anderem Dozent am Europäischen Zentrum für Lehmbau in Wangelin.

Termine Mi, 18.5. – Sa, 21.5.2016

Mo, 23.5. – Fr, 27.5.2016
Mo, 27.6. – Fr, 1.7.2016

Leitung:  Piet Karlstedt / LEHMart Wangelin
Ort: 19205 Stöllnitz
Teilnehmerzahl:  6-8 Personen
Kosten:  250,- EUR pro Woche und Teilnehmer inkl. Verpflegung
Übernachtung:  bei uns auf dem Hof bzw. in der Nachbarschaft möglich, Wohnmobil/Wohnwagenstellfläche ist vorhanden

Anmeldung bei: Susanne und Christian Reiter
Dorfplatz 2
19205 Stöllnitz
Telefon 038853 183099
Mobil 0175 3614535
E-Post lehmworkshop@cgreiter.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme

Aktuelles bio-(vor)erzgebirge April

Geschrieben von am 8. April 2016 | Abgelegt unter bio-(vor)erzgebirge

Liebe Freunde & Partner im Netzwerk,

mit dem Frühlingserwachen der Natur ist nun auch nach zwei Jahren Entwicklung unsere überarbeitete Netzwerk-Internetseite online. Bitte schaut vorbei und schnuppert auch in den anderen Regionen, wo die jeweiligen Veranstaltungen, das Anbieterverzeichnis und die Infoblatt-Übersicht ihren Platz gefunden haben. Es werden noch viele Applikationen und Verbesserungen folgen, bleibt also gespannt.

Liebe Frühlingsgrüße
Ann König & Uwe Reiher

Spruch der Woche: Wenn der Weg zu Ende ist, verändere dich – wenn du dich verändert hast, kommst du wieder. I GING

Musiktipp der Woche: Alice Phoebe Lou – eine südafrikanisches Musikerin geht als Straßensängerin neue Wege – jung, positiv, unkommerziell – sehr empfehlenswert Video: Fiery Heart, Fiery Mind | Performance bei TEDxBelin | Live im Mauerpark | Webseite

Kurzfilm der Woche: The Life of Death Ansehen

Filmtipp bei arte: Promised Land mit Matt Damon über die Frackingindustrie (Ausstrahlung am 12. und 20.4.) Weiterlesen

Konzerttipp: Terry Oldfield &Soraya am 4.6. im Wasserschloss Klaffenbach Video De Profundis | Eintrittskarten bestellen

Hummorvolles: „Muh“ macht das Schaf? Ansehen

Aktuelles aus dem Netzwerk

Messe AUTHERA am 23.4.2016, 12-20 Uhr
Die Vorbereitungen für die neue Ausbildungs- und Therapeutenmesse in Chemnitz laufen auf Hochtouren. Wir vom Verein Gesundes (H)ERZgebirge e.V./Netzwerk bio-(vor)erzgebirge freuen uns hiermit, eine neue Informationsmöglichkeit mit kompetenten, ganzheitlichen Therapeuten zu präsentieren. AUTHERA ist eine neue Messe in Chemnitz für ganzheitliche, psychotherapeutische / psychologische Ausbildungen und Therapien. Wir unterstützen Menschen im psychischen & seelischen Bereich, neue Horizonte zu entdecken und ihren Weg zu finden. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Institut Sven Krieger, dem Dhananjaya-Zentrum und der schönherr.fabrik Chemnitz statt. Alle weiteren Informationen unter www.authera.de

Regenbogenmesse am 4.9.2016 Schneeberg, Motto: Gesundes für Körper, Geist & Seele
Auch die Regenbogenmesse ist in Planung. Anfragestart für Aussteller und Vorträge ist am 11.4.2016. Weiterlesen

Friedensbaumpflanzung im Kunsthof Eibenstock am 1. Mai ab 14.00 Uhr Weiterlesen

Rückblick Netzwerktreffen 11.3. Sonnenzentrum Waldenburg | 17.3. Galerie Rademann Schwarzenberg

Rückblick Frauenmesse 19./20.3.2016

Faszination Mandala – Neue Ausstellung von Carina Leithold ist seit 3.4. im Kunsthaus Eibenstock zu sehen. Weiterlesen | www.mandala-zauber.de

Hilferuf: Untermieter für Praxis in Chemnitz gesucht Weiterlesen

(Wochenend)grundstück in naturnaher Lage mit Weitblick mit einem (gern sanierungsbedürftigem) Wohn- oder Wochenendhaus o.ä. gesucht. Antwort an: info@miteinandersein.net

Gartenpaten gesucht – neue Webseite für suchende Gärtner oder Gartenbesitzer, die Hilfe benötigen, z.B. in Breitenbrunn Ansehen

Hinweis: 14.-15.5.2016, erster Designmarkt in Limbach-Oberfrohna – Messe für Kreatives und Handgemachtes Weiterlesen

Pressebeitrag vom Naturheilverein Chemnitz e.V. – wir danken Lothar Sippel Ansehen

Kalenderblatt von Hendrik Heidler: Ein Aufstand der Menschlichkeit steht an! Weiterlesen

Annaberger Malerin u. Netzwerkpartnerin Gabriela SchlenzAustellung ihrer Kunstwerke auf der Kölner Liste 2016 www.kölner-liste.org

Neu in Schneeberg: Food Assembly – gute Produkte direkt von Erzeugern aus der Region ins Leben gerufen von Marlen Roßner & Katharina Barth Weiterlesen

Beitrag von Stefan Bolanz: Mit kleinen Veränderungen zu mehr Lebensqualität Weiterlesen

Netzwerkzeitschriften INFOBLATT

Neu erschienen ab April: Infoblatt bio-ostsee | Infoblatt bio-leipzig-halle
In der Gestaltung bio-erzgebirge, erscheint Anfang Mai
Einsendeschluss für nächstes bio-dresden-elbland ist der 1.5.2016

Nächste Netzwerktreffen

13.4. Jena | 13.4. Olbernhau | 14.4. Dresden | 21.4. Leipzig  | 12.5. Freiberg … weitere in der Übersicht

Neue Netzwerkpartner

Rückgrad e.V. aus Suhl mit einem umfangreichen Angebot an ganzheitlichen Aus- und Weiterbildungen z.B. Regenerationsreise und/oder Ausbildung zum Gesundheitsberater/ -trainer für Rücken, Füsse und Gelenke in Alanya und auch in Chemnitz 2.-8.6. Flyer_Alanya | Chemnitz Schloss Rabenstein 5.-9.10.2016
logoVivan Kunstmann aus Olbernhau, Psychother. Heilpraktikerin & Meditationslehrerin bietet uns im „Atempause – Stille Retreat“ am 21.-27.4. in Sayda einen zeitweiligen Rückzug in Stille, Alleinsein, Nichtstun mit Naturerleben an. www.jayanti.de
20150825_134031_webPraxis für Traditionelle Europäische Medizin (TEM) – Hubertus Müller, Krampfadern und Besenreiser biologisch sanft entfernen ohne OP, Akupunktur,Chiropraktik und Schmerztherapie, Hashimoto und Basedow, www.krampfadertherapie-chemnitz.de
elisabeth-e_webKräuterfrau Elisabeth Püschmann – Kräuterpädagogik-BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung); KRÄUTER-GUT – sie tun gut – sie schmecken gut – sie sind gut – sie sind ein Gut. Angebote: Kräuterspaziergang, Wild- & Heilkräuter-Werkstatt, Wildkräuter kulinarisch, mit einer Pflanze durchs Jahr, Frauengeflüster, www.kräuter-gut.de

Blick nach bio-dresden-elbland

Schmilka: Der Traum vom autarken Bio-Dorf an der Elbe
Unternehmer Sven-Erik Hitzer plant ein Öko-Ressort Weiterlesen

Blick an die bio-ostsee

elnam – Erlebnistag 28.5.2016
Das erste größere Event vom noch jungen Netzwerk bio-ostsee ist der 1. elnam-Erlebnistag mit Vorträgen & Workshops im Kornhaus in Bad Doberan. Vielleicht ist jemand in der Nähe oder kann es weiterempfehlen. Weiterlesen

Wunderschön anzusehen: Aerial Yoga – hängend mittels Tuch in der Luft
Neu in Schwerin, Schnupperkurse und Ausbildung bei unserer neuen Netzwerpartnerin Franziska Reuß in Schwerin Yoga-Lila Beschreibung und Video

Reisetipp: Urlaub, Qi Gong und Meer 22.26.5. in der wunderschönen Märchenpension in Börgerende Weiterlesen

Neues Videointerview: Vorgestellt wird Dr. Brigitte Sinke im Interview mit Ingrid Hoffmann Ansehen

Michael auf Fototour in der Restaurantküche vom Gutshaus Stellshagen Teil I | Teil II

Erfahrungsbericht „Reise zu mir Selbst“ von Mona Gärtner Weiterlesen

 

WEITSICHT

Gesundheit:
Entfernung von Zahnbelag Weiterlesen
Sabine Reichert Gesundheits-Letter mit Rezept:  Kurkuma – eine Wurzel mit besonderen Fähigkeiten Weiterlesen

Danke Julia: ZDF-Doku – Im Bann der grünen Götter – Die Ärzte der Maharadschas Ansehen

Arte-Doku – Medizin in fernen Ländern: Kolumbien – Die heilige Pflanze des Amazonas – Ayahuasca Ansehen

Nachgewiesen: Lächeln/Grinsen/Lachen beeinflusst enorm unser Befinden, Vortrag mit Vera F. Birkenbihl Ansehen

Danke Ines: Die Wissenschaft vom Klang – Beweise, dass wir wirklich Instrumente des Kosmos sind Weiterlesen

Musik leicht verstehen – Interview mit Duncan Lorien auf englisch Ansehen

Mindlets – schöne Armbänder zur Gedankenstärkung und positiven Schwingung www.vianaturale.de

Danke Madlen: Wie finde ich den richtigen Beruf (für Hochsensible)? Ansehen

Das sagt der hochrangige Physiker Prof. Dr. Ing. Konstantin Meyl zum Mobilfunk Ansehen

Hilfe direkt in Kriegsgebieten für Frauen und Mädchen
Gyalpa, von Lanna Idriss ins Leben gerufen, hat in Syrien und im Libanon Frauenkollektive und Gruppen der Zivilgesellschafft gefunden und kauft nun Syrerinnen und Syrern Hand- und Einkaufstaschen, bestickte Handtücher und Kissenbezüge u.a. auf eigenes Risiko und in großen Stückzahlen ab, um diese Produkte  über die Website www.gyalpa.com zu verkaufen.

Wichtiger Schritt in Indien: Essbares Einwegbesteck Weiterlesen

Danke Michael Doku: Taste the waste – Irrsinn Lebensmittelverschwendung Ansehen bis 13.4. in der ARD-Mediathek

Aktion: Appell gegen bienentötende Pestizide an Agrarminister Schmidt Weiterlesen

Veranstaltungstipps

bio-erzgebirge

08.04.2016 Anastasia Lesertreffen Chemnitz in Zschopau Details
09. – 10.04.2016 2-Tages-Seminar Wir und die Matrix – Erkenntnis und Transformation in Schwarzenberg Details
09.04.2016 Wild- und Heilkräuter-Werkstatt 7-Tage-Kräuterkur in Augustusburg OT Hennersdorf Details
11.04.2016 Freier Heilungsabend, kostenlose Pranasitzung in Eibenstock Details
13.04.2016 Vortrag im Rahmen des Olbernhauer bio-erzgebirge Stammtisch zum Thema: Entschlackung/Entgiftung in Olbernhau Details
13.04.2016 Vortrag Abenteuer Lebensmitte – „Eine Reise durch eine wechselvolle Zeit“ in Schwarzenberg Details
15.04.2016 Workshop Super Brain Yoga – Fitness für den Kopf in Eibenstock Details
15.04.2016 Lebendig Sein im Tanz in Schönfeld Details
16.04.2016 Großes Seminar Familienstellen in Annaberg Details
16. – 17.04.2016 Wochenendkurs FELDENKRAIS®- Methode und das orofaziale System Abhilfe bei Zähneknirschen und verspanntem Kiefer in Schwarzenberg Details
16.04.2016 Hauskonzert CAT Henschelmann Sänger & Geigenspieler in Thalheim Details
18.04.2016 Freier Heilungsabend kostenlose Pranaanwendung in Schwarzenberg Details
18.04.2016 Ernährung und Idealgewicht für Frauen in der Lebensmitte in Aue Details
18.04.2016 Meditation über zwei Herzen – Friedensmeditation in Schwarzenberg Details
19.04.2016 Vortrag Haben wirklich alle Störenfriede ADHS? in Aue Details
19.04.2016 Beginn neuer Qi-Gong Kurs in Schönfeld Details
20.04.2016 offener Abend Familien- und Systemaufstellung in Annaberg Details
20.04.2016 Meditationsabend in Schneeberg Details
20.04.2016 Vortrag Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Hanf in Stollberg Details
21. – 27.04.2016 „ATEMPAUSE“ STILLE-RETREAT Naturerleben und Genießen in Sayda OT Friedebach Details

bio-vor(erzgebirge) Raum Zwickau / Chemnitz

08.04.2016 Brotback-Seminar und „Gesunde Gaumenfreuden“ in Waldenburg Details
08.04.2016 Informationsvortrag Wasser aus ganzheitlicher Sicht in Chemnitz Details
08.04.2016 Workshop Kreis- und meditative Tänze zum Kennenlernen in Chemnitz Details
08.04.2016 Seminar LERNEN LEICHT GEMACHT in Chemnitz Details
9.4. und 7.5. Pflanzenmarkt auf dem Guidohof Link
10.04.2016 Schwesternkreis am Sonntag in Zwickau Details
10.04.2016 Vortrag STREITGESPRÄCHE in Chemnitz Details
10.4. Frühjahrswanderung: Unterwegs in der Bilz-Region von Burgstädt zur Naturschutzstation Herrenhaide Flyer
11.04.2016 Vortrag TINNITUS UND LÄRMEMPFINDLICHKEIT in Chemnitz Details
11.04.2016 Klangreise, Klang & Energie in Waldenburg Details
13.04.2016 offene Atemgruppe – bewusst Atmen in Limbach Oberfrohna Details
13.04. Klangschalenreise mit Stefan vom Yoga Ananda auf dem Guidohof Link
14.04.2016 Vortrag SCHWIERIGE ZEITGENOSSEN – SIE BESSER VERSTEHEN UND MIT IHNEN UMGEHEN LERNEN in Chemnitz Details
15.04.2016 Tiefenentspannung für die Familie in Chemnitz-Einsiedel Details
15.04.2016 Infoabend Diabetes, Rheuma, Gicht, Arthrose und Co in Hohenstein-Ernstthal Details
16. – 17.04.2016 Workshop HILFE ZUR SELBSTHILFE in Chemnitz Details
16.04.2016 Familienstellen in Chemnitz in Chemnitz Details
16. – 17.04.2016 Seminar Lebendige Beziehungen Über das gesunde Ich, Du und Wir im Kontakt in Waldenburg Details
16.04.2016 Hauskonzert CAT Henschelmann Sänger & Geigenspieler in Thalheim Details
18.04.2016 Workshop MEHR ALS EIN WUNDER – LÖSUNGSFOKUSSIERTE KURZTHERAPIE MIT KLANG GESTALTEN in Chemnitz Details
18.04.2016 Klangreise im Meeresklima für Erwachsene in Hohenstein-Ernstthal Details
18.04.2016 Kursbeginn Neuer Bauchtanzkurs für Einsteiger in Chemnitz Details
20.04.2016 Kreativer zur Ruhe kommen Ein Topf voller Liebe….so entsteht ein ganz persönliches Zuhause für deine Lieblingspflanze in Waldenburg Details
21. – 24.04.2016 Ausbildung zur Übungsleiterin f. Orientalischen Tanz Grundstufe in Chemnitz Details
25.4. Bilz-Küche Burgstädt Lecker – gesund – Bilz! „Mit vitalstoffreicher Ernährung in den Frühling“ in Burgstädt Flyer

bio-vogtland

09.04.2016 Tausch- und Verschenkmarkt „Gib und Nimm“ in Ostthüringen in Zeulenroda-Triebes Details
09.04.2016 Biodanza in Treuen Details
16.4. Vortrag „Ureinwohner und ihre Wertvorstellungen – eine Chance für die moderne Welt“ in Reichenbach Flyer
02.05.2016 NEU: STAMMTISCH PraNeoHom in Falkenstein Details

Überregional

Diesen neuen Menüpunkt könnt ihr gern auch online aufrufen. Hier werden mehrtägige Seminare tlw. mit Übernachtung angeboten.

10. – 11.04.2016 Workshop Die Umkehrformel – Eine Selbsthilfe und Therapiemethode für das neue Zeitalter in Pirna Details
18. – 24.04.2016 Fastenkurse, Heilfasten nach Dr. Buchinger in Bayerischer Wald Details
25.04. – 01.05.2016 Basenfasten in Bayerischer Wald Details
29. – 30.04.2016 Powerful Mind intensiv Tagesseminar: „Vertraue Deiner Intuition und lerne Deine Schöpferkraft kennen!“ in Dresden-Pieschen Details
30.04. – 01.05.2016 Seminar Neues Geistiges Familienstellen in Schwerin Details
02. – 07.05.2016 Ferienkurs Ferien vom Rückenschmerz und Sehstress in Kühlungsborn Details
02. – 05.05.2016 Einkehrtage – mit intuitivem Malen in Saunstorf Details
06. – 08.05.2016 Yin und Yang Yoga Workshop in Schwerin Details
07. – 08.05.2016 Ayurvedische Handlese Ausbildung (6 Module) in Schwerin Details
08. – 14.05.2016 Fastenkurse, Heilfasten nach Dr. Buchinger und Basenfasten in Börgerende Details
10. – 16.05.2016 Qi Gong Workshop in Ostseebad Prerow Details
13. – 16.05.2016 Auszeit über Pfingsten in Saunstorf Details
14. – 15.05.2016 DIE WELT BEWEGT SICH MIT DEN – Fünf »Tibeter«® Basis-Seminar in Rostock Details
20. – 22.05.2016 Seminar zum Urvertrauen: Verlust und Entfaltung einer grundlegenden Kraft in Saunstorf Details
26.5.-31.5. Intuives Malen auf Teneriffa „Die Insel der Glückseligen“ Flyer
27. – 29.05.2016 Einführungs-Seminar in die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg in Viezen Details

Weitere Veranstaltungen auch in den anderen Regionen findest Du auf unserer Webseite in der Veranstaltungsübersicht (bitte Region wählen) www.miteinandersein.net

Für alle Angaben und Veranstaltungen keine Gewähr.


Bei Fragen und Anregungen bitte E-Mail an: info@miteinandersein.net

© 2016 Ann König & Uwe Reiher, Alle Rechte vorbehalten

Nächste Einträge »