Aus Food Assembly wird Marktschwärmer

Geschrieben von am 3. März 2017 | Abgelegt unter Region Südwestsachsen

logo

Pressemitteilung

Aus Food Assembly wird Marktschwärmer

Ab dem 23. Februar wird in Schneeberg für Gutes aus der Region “geschwärmt”

Die Food Assembly Schneeberg gibt sich am 23.02.2017 einen brandneuen Namen: “Marktschwärmer” steht für echte Regionalität und das Schwärmen für gute, fair erzeugte Lebensmittel. Die Internetseite des besonderen Marktes ist schon ab dem 21. Februar unter www.marktschwärmer.de zu finden. Ansonsten bleibt alles wie gewohnt: Online bestellen – um die Ecke abholen.

“Wir freuen uns auf unser erstes Mal als “Schwärmerei Schneeberg”,” sagt Katharina Barth, die zusammen mit Marlen Roßner den Markt seit Oktober 2016 organisiert.

Warum der neue Name? “Manchem in unserem deutschlandweiten Netzwerk ist es nicht leicht gefallen, das Konzept von Regionalität mit einem internationalen Namen zusammenzubringen”, erklären die beiden Gastgeberinnen. Der neue Name könne hingegen von jedem sofort verstanden werden.

Die Wortneuschöpfung „Marktschwärmer“ verbindet vor allem zwei Ideen miteinander: Zum Einen die Zusammenarbeit an einer gemeinsamen Sache – wie in einem Schwarm. Zum Anderen die Leidenschaft für gute Lebensmittel – das Schwärmen. Die Mitglieder kaufen regional und fair ein, aber eben auch lecker.

Außer dem Namen ändert sich aber nichts. Die Mitglieder und Erzeuger der Schwärmerei treffen sich weiter wie gewohnt immer Donnerstag zwischen 17-19 Uhr im Werkhaus Schneeberg, um die vorher im Internet auf www.marktschwärmer.de bestellten regionalen Lebensmittel abzuholen – und ihrem Bauern die Hand zu geben.

Eine einfache Idee: Online bestellen, um die Ecke abholen

Marktschwärmer schafft eine direkte Verbindung zwischen den Erzeugern und Verbrauchern einer Region: Die Kunden bestellen bequem im Onlineshop ihrer Schwärmerei auf www.marktschwärmer.de. Einmal in der Woche kommen Kunden und Erzeuger für zwei Stunden in der Schwärmerei vor Ort zusammen, um die Bestellungen persönlich zu übergeben.

Die Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region, im Durchschnitt liegen zwischen Herstellungsort und Schwärmerei nicht mehr als 27 km Transportweg. Zum Sortiment gehören Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Käse und Molkereiprodukte sowie ausgewählte Feinkostwaren. Die Produkte sind gentechnikfrei und zum Teil gar bio-zertifiziert.

Bei Marktschwärmer handeln Erzeuger und Verbraucher direkt miteinander: Der Kunde bezahlt seinen Warenkorb direkt nach der Bestellung online. Der Erzeuger gibt von seinem Nettoumsatz 8,35% an den Gastgeber für die Organisation der Schwärmerei und 8,35% an Marktschwärmer für die Bereitstellung der Plattform ab. Der Großteil der Einnahmen bleibt mit 83,3% beim Erzeuger.

Fair, transparent und nachhaltig für Erzeuger und Verbraucher

Marktschwärmer erleichtert gerade kleineren Erzeugerbetrieben den Zugang zu Kunden, die Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit in ihrem Einkaufskorb legen: Die Erzeuger bestimmen die Preise für ihre Produkte selbst – weil sie selbst am besten wissen, was ein fairer Preis für ihre Arbeit und ist. Dank der Vorbestellung über den Onlineshop kann der Erzeuger exakt planen und vermeidet unnötige Kühl-, Transportkosten und die Verschwendung verderblicher Ware.

Die Mitgliedschaft in einer Schwärmerei ist für Kunden flexibel: Es gibt weder Mitgliedsbeiträge noch Mindestumsatz oder Bestellpflicht. Jeder Kunde kann bei bis zu drei Schwärmereien in seiner Nähe Mitglied sein. Am meisten schätzen Marktschwärmer-Mitglieder aber, dass sie die Herkunft ihrer Lebensmittel direkt nachvollziehen können. Der persönliche Kontakt mit den Erzeugern schafft Vertrauen in die Qualität der Produkte und ein gutes Gefühl der Gemeinschaft. Mit jedem Einkauf bei Marktschwärmer wird die regionale Wirtschaft gefördert. Marktschwärmer heißt Transparenz und fairer Handel – für alle.

Von Frankreich nach Schneeberg

Die Idee der Online-Direktvermarktung kommt aus Frankreich, wo seit 2011 unter dem Namen “La Ruche Qui Dit Oui” (Der Bienenkorb, der Ja sagt) bereits knapp 700 Schwärmereien entstanden sind. In Deutschland startete das Netzwerk im Herbst 2014. Derzeit sind schon rund 30 lokale Märkte in acht Bundesländern geöffnet. Bis Ende 2017 will das Netzwerk Menschen an rund 90 Standorten mit Gutem aus der Region versorgen.

Schwärmerei Schneeberg

Ort: Werkhaus Schneeberg, Karlsbader Straße 113 Gastgeberinnen: Marlen Roßner & Katharina Barth

Marktzeit: Donnerstag, 17 – 19 Uhr Telefon: 0176 21 39 43 94

Facebook: fb.me/marktschwaermer.schneeberg E-Mail: foodassemblyschneeberg@email.de

Internet: http://www.marktschwaermer.de/de/assemblies/7964

Marktschwärmer Deutschland

Equanum GmbH Medienkontakt: Volker Zepperitz

Neue Schönhauser Str. 19 Telefon: 0176 57 94 23 83

10178 Berlin Email: kommunikation@marktschwärmer.de

Internet: https://marktschwaermer.de/de

Unser Blog: http://blog.marktschwaermer.de/

Aktuelle Pressebilder finden Sie hier!

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.