MiteinandrSein Mobil: Dr. Willma Staffa – Vortrag: „Natürliche Ernährung für Katzen”

Geschrieben von am 3. Oktober 2019 | Abgelegt unter Region Südwestsachsen

Wilma Staff ganz links mit zwei Teilnehmern

Geschrieben von Ann König

Am 20.9. machte ich mich auf den Weg nach Reichenbach bei Callenberg zu unserer neuen Netzwerkpartnerin Dr. Wilma Staffa. Mit meinen nun vier Katzen wollte ich mich tiefer mit der richtigen Katzenernährung beschäftigen. Von Barfen hatte ich schon gehört, doch fehlte mir bis jetzt der Antrieb es umzusetzen. Hier kam der Vortrag „Natürliche Ernährung für Katzen“ genau richtig. Bei Wilma in ihrer gemütlichen, urigen Stube fühlte ich mich gleich sehr wohl und angekommen.

Mit noch weiteren drei Teilnehmern lauschten wir ihren Vortrag. Durch ihre Erfahrungen aus 20 Jahren herkömmlicher Tiermedizin in ihrer Tierarztpraxis, konnte sie mit vielen Beispielen gut erläutern, wie sich die Ernährung und auch andere Faktoren auf das Wohl unserer Tiere auswirkt. So war ihr Herzensweg – weg von einer gut gehenden Praxis hin zum ganzheitlichen Behandeln von kranken Tiere direkt zu Hause – ein bemerkenswerter mutiger Weg. Ganzheitlich bedeutet, sich nicht nur auf die Symptome zu konzentrieren sondern auch die Ernährung, die Umgebung des Tieres und vor allem die Verbindung zu den Tierhaltern und deren Wohlbefinden mit einzubeziehen. Diesen Weg schreibt sie gerade in einem eigenen Buch nieder, aus dem sie uns auch exklusiv etwas vorlas.

Zurück zur Ernährung für Katzen: Diese sollte ca. 95% rohes Fleisch beinhalten. Das stellt für mich als langjährige Vegetarierin schon eine große Herausforderung dar. Als Wilma uns für eine Demonstrationszubereitung ein Stück Rinderherz auf den Tisch legte, ließ erst mal mein Puls nach und meine Augen wurden feucht. Ja, das ist schon etwas anderes, als die Tüte mit Trockenfutter zu öffnen. Sie machte uns bewusst, dass wir Menschen „Fruchtesser“ und die Hunde und Katzen „Fleischfresser“ sind. Wer in diese Verantwortung geht, eines dieser Tiere an seiner Seite zu haben, sollte auch den Konsequenzen der artgerechten Fütterung ins Auge sehen. Wenn nicht genügend wilde Mäuse und die leider gefährdeten Vögel zur Verfügung stehen, braucht es eben die richtige Zufütterung durch uns Menschen.

Wie schnell und einfach ist da der Griff zum ungesunden Fertigfutter. „Das sind ja eh‘ Fleischabfälle, da muss ja nicht extra getötet werden.” Und nun? Bei der natürlichen Fütterung mit Frischfleisch braucht es den extra Griff in das Fleischregal oder man könnte sich sogar tief gefrorene Mäuse oder Küken liefern lassen. Diese werden extra groß gezogen, um als Tiernahrung getötet zu werden. Als Vegetarierin und fast Veganerin ist dies alles schwierig mit mir zu vereinbaren. Also sollte ich vielleicht die ganze Tierhaltung von fleischfressenden Haustieren hinterfragen? Oh je, hier führt ein Thema zum anderen. Da mach‘ Dir gern Deine eigenen Gedanken.

Nachdem wir zwei Katzenportionen liebevoll angerichtet hatten, durften wir auch noch jeder einen Topf mit Katzengras ansetzen. Ah, das war schon eher etwas für mich. Damit schlossen wir diesen besonderen Abend ab. Es war sehr eindrucksvoll und wissensreich für mich. Mit dem Entschluss, unsere Katzenfütterung nun schrittweise umzustellen, zwei Beuteln frischen Rohfleisches und einen Topf mit frisch gesäten Roggen in der Hand verabschiedete ich mich innig und dankbar von Wilma.

Bei mir Zuhause gab es dann einen Mitternachtsimbiss und zwei unserer Katzen nahmen das frische Fleisch etwas verdutzt und doch freudig zu sich.

Kontakt:

Dr. Wilma Staffa
Bergstraße 21, 09337 Callenberg OT Reichenbach
Tel. 0152 22528804
www.wilmastaffa.de

Weitere Termine:
04.10. Natürliche Ernährung unserer Hunde Details
30.10. Vortrag Naturheilkunde in der Tiermedizin Details
01.11. Workshop Herstellung von Propolissalbe Details
15.11. Vortrag Die Krankheit unserer geliebten Haustiere als Spiegel der eigenen Seele Details
22.11. Weihnachtsbäckerei – Ernährung für uns Menschen Details

.


.

MiteinanderSein Mobil – kommt auch bei Dir gern einmal vorbei. Lade mich ein, Deine Methode / Behandlung / Projekt zu erfahren und ich berichte gern darüber. E-Mail-Anfrage: info@miteinandersein.net

© Ann König 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.