Heute 21.9.2018: WELTFRIEDENSTAG – gemeinsame Meditation um 20:00 Uhr

Geschrieben von am 21. September 2018 | Abgelegt unter Region Südwestsachsen

Gemeinsame Meditation 21.9.2018 / 20:00 Uhr

Lasst uns gemeinsam am heutigen Weltfriedenstag im gleichen Zeitraum für Frieden auf unseren Planeten meditieren.
Danke Danke Danke


Es braucht nur wenige Menschen … Wissenschaftler Gregg Braden über die „Kraft der Visualisierung“

Die Kraft die Menschen aussenden, die gemeinsam sich in einen meditativen Zustand versetzen, lässt Berge versetzen. Gregg Braden hat auf diesem Gebiet viel geforscht und in vielen Experimenten belegt, was diese unermessliche Kraft des Menschen, die weit über die physikalische Grenzen hinaus geht, bewirken kann.

Seht selbst seine Ausführungen: Gregg Braden auf Englisch  übersetzt auf Deutsch

 

Was heißt meditieren?

Als Achtsamkeits- oder Konzentrationsübung beruhige deinen Geist und werde leer. Der angestrebte Zustand ist, dass kein Gedanke mehr auftaucht und du nur noch BIST, ein Wesen der Liebe und des Friedens, ohne die Stimmen in deinem Kopf. Vielen gelingt dies nur ein paar Minuten, Sekunden oder gar nicht.

Du kannst Dich auch friedlich auf einen Punkt konzentrieren, ob mit geschlossen Augen z.B. auf dein Herz oder Stirnchakra oder im außen auf etwas schönes wie eine Kerzenflamme, eine Blume … ein Tier, einen Menschen.

Oder Du stellst Dir eine wundervolle friedliche gelebte oder zukünftige Situation vor, mit Deinem Liebsten, Deinen Kindern, in einer Gemeinschaft oder auf dem ganzen Planeten Erde. Hier kannst Du auch goldenes oder helles Licht fließen lassen. Wohin du möchtest.

Vielleicht möchtest Du auch in ein Gefühl von Liebe gehen und die Liebe an Menschen senden und atmen, die es gerade brauchen.

Auch könntest Du einen Menschen, den Du ehrlich liebst, einfach zärtlich umarmen oder dich tief mit ihm verbinden.

Und natürlich Dinge tun, die Dir zutiefst Freude bereiten, wie tanzen, malen, singen, Klänge erzeugen, musizieren, in der Natur sein

Es gibt auch jede Menge geführte (gesprochene)  Meditationen oder Visualisierungen auf CDs / Youtube.

Ihr könnt auch beten, darüber sprechen und wichtig ist, dass Du es fühlst, als ob das Erwünschte schon da ist.

Anstrebenswert bei all dem ist, dass Du in eine tiefe Entspannung, ein Wohlgefühl und gefühlte Verbundenheit kommst, dass Du Frieden und Freude in Dir fühlst und die Liebe, die daraus in dir entsteht, ins Fließen kommt – denke „Ich bin Frieden“

 

 

♥ Text von Ann König 2018. Weiterverbreiten erlaubt.

 

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.